Wählen Sie Ihr Theater

Entenorden 2012

Den begehrten „Entenorden“ der Karnevalsgesellschaft „Rote Funken“ aus Recklinghausen darf sich Theaterprinzipal Christian Stratmann seit dem 21. Januar um den Hals hängen. Verliehen wurde die Auszeichnung, die 2012 zum 45. Mal vergeben wurd, unter dem Motto „Erst `ne Ente würzt die Story“ an Journalisten oder Personen des öffentlichen Lebens, die sich durch besonders gelungene „Finten“ ausgezeichnet haben. Ordensträger der Vorjahre waren u.a. Fritz Pleitgen, Götz Alsmann, Werner Hansch, Manni Breuckmann, Carmen Thomas und Bettina Böttinger. Die Verleihung fand im Rahmen des Senatorenballs im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen statt. Hans-Georg Wickel, 1. Präsident der Karnevalsgesellschaft und „Entenjäger“ seit 45 Jahren: „Christian Stratmann ist der erste Theaterprinzipal in unseren Reihen. Er macht uns allen großen Spaß und kann selbst prima Spaß verstehen. Dafür hat er unseren Preis mehr als verdient!“

320 geladene Gäste, darunter viel Prominenz aus Wirtschaft, Unterhaltung und Politik, feierten bei der Senatorensitzung am 21. Januar gemeinsam mit den rot-weißen Narren. Die Laudatio auf den Theaterprinzipal hielt Marc Marshall, Ordensträger des Jahres 2011 und Sohn des Schlagersängers Tony Marshall („Schöne Maid“). Marshall selbst tritt nicht nur als Sänger in die Fußstapfen des berühmten Vaters, sondern moderiert seit 2007 im Südwestfunk die Volksmusik-Sendung "Der fröhliche Weinberg".

Mehr Informationen:
www.rotefunken-re.de


Akzeptanz-Preis 2011

Wachsam bleiben, nix gefallen lassen

Selbstverständlich schwul: Prinzipal Christian Stratmann erhielt am 6. August beim „Christopher Street Day“ den Akzeptanz-Preis 2011 der Essener Schwulen- und Lesben-Initiativen

„Macht weiter so, bleibt wachsam und lasst euch nix gefallen!“ Mit kurzen, aber kämpferischen Worten bedankte sich der Essener Unternehmer Christian Stratmann (60), Prinzipal des Mond- und RevuePalasts, für die Verleihung des Akzeptanz-Preises 2011. Auf der großen Bühne des „Christopher Street Day“ (CSD) auf dem Kennedy-Platz nahm der „Bürger des Ruhrgebiets 2008“ unter dem Beifall des buntgemischten Publikums die als „Blütenfest-Award“ bekannte Auszeichnung der Essener Aidshilfe, des Vereins Essen Andersrum und des Forums Essener Lesben und Schwule (F.E.L.S.) entgegen. Vor der Bühne stand Ryszard Prusak, seit über zehn Jahren der Mann an Stratmanns Seite, und winkte seinem Lebensgefährten fröhlich zu.

Verliehen wird die Auszeichnung in Form einer bunten Blüte an Persönlichkeiten, die sich um den Abbau von Diskriminierungen gleichgeschlechtlicher Lebensweisen verdient gemacht haben.  In der Preisbegründung würdigen die CSD-Veranstalter Stratmanns „Gestaltungskraft und den starken Umsetzungswillen, der die Kulturlandschaft im Ruhrgebiet nachhaltig geprägt hat“. Mit großem Selbstverständnis gelinge es dem Essener Theaterunternehmer, schwules (Zusammen-)Leben im wahrsten Sinne des Wortes "vorzuleben“. Damit sei Christian Stratmann ein Vorbild für viele schwule Männer und lesbische Frauen geworden. Die Laudatio am 6. August hielt Marlis Bredehorst, Staatssekretärin im NRW-Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter. Preisträger der Vorjahre waren die Theologie-Professorin Dr. Uta Ranke-Heinemann, der Essener Stadtdirektor Christian Hülsmann und F.E.L.S.-Mitbegründer Wolfgang Berude.

Die Preisverleihung des Akzeptanz-Preises 2011 fand am Samstag, 6. August, um 18 Uhr beim 8. „Christopher Street Day“ des Ruhrgebiets auf dem Essener Kennedyplatz statt. Von 12 bis 22 Uhr trafen sich hier unter dem Motto „Vielfalt leben – Ausgrenzung nicht mit uns“ rund 10.000 Gäste zu einem bunten Programm aus Musik, Musical, Comedy, Rock, Pop und Politik.

Ein Zeichen gegen das Vergessen
Klaus-Peter Hackbarth, Essener Aidshilfe e.V., zum Akzeptanz-Preis 201

Im Ruhrgebiet die Nummer eins
Aus der Laudatio zum Akzeptanz-Preis 2011 von Frau Staatssekretärin Marlis Bredehorst, Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen.

Nächste Vorstellungmorgen 20:00
Die Revue lebt
RevuePalast Ruhr GmbH & Co.KG
Werner-Heisenberg-Str. 2–4
45699 Herten

Tel: 02325-588 999
Fax: 02325-65 08 200
info@garantiert-stratmann.com
Alle Urheberrechte liegen beim RevuePalast Ruhr.
Für mehr Informationen besuchen Sie bitte das Impressum.